Informationen zum Geld Verdienen im Internet


Was sind Paidmailer?

Paidmailer schicken dir regelmäßig Werbemails zu, in denen du meist einen Link zu einer Webseite findest. Für einen Besuch dieser Webseite bekommst du nach einer kurzen Wartezeit eine Vergütung gutgeschrieben. Diese Vergütung variart je nach Paidmail-Anbieter sehr stark.

Ist das legal? Wie kann das funktionieren?

Im ersten Moment hört sich das vielleicht etwas seltsam an, doch es steckt ein funktionierendes Konzept dahinter: Ein Unternehmen möchte für seinen Webauftritt Werbung machen und bucht daher Paidmails beim Paidmailer. Der Paidmail-Betreiber verschickt dann Paidmails an seine User und gibt einen Großteil der Werbeeinnahmen an die User weiter.

Bei Google bezahlt man für einen Besucher oft mal zwei bis drei Euro. In der Paid4-Branche sind Besucher wesentlich günstiger zu bekommen, dadurch finden viele Sponsoren Paidmails als Werbemittel durchaus geeignet. Außerdem ist ja auch bekannt, dass Werbung vor allem im Unterbewusstsein wirkt - also keine Sorge, die Sponsoren wissen schon, was sie da tun.

Weitere Informationen darüber, wie Paidmails funktionieren, findet ihr im folgenden Artikel: Was sind Paidmails?

Du hast immer noch Zweifel? Hier findest du einige Auszahlungsbelege von uns.

Wieviel Geld kann man damit verdienen?

Sehr häufig werben Seitenbetreiber mit unrealistisch hohen Beträgen, nur um möglichst viele User für sich gewinnen zu können. Wir finden solche Praktiken absolut unseriös und auf Dauer auch nicht erfolgsbringend. Paidmails sind kein Ersatz für eine regelmäßige Arbeit, man sollte Paid4 einfach als zusätzliche Einnahmequelle betrachten.

Je nachdem wie intensiv man sich mit der Paid4-Szene auseinandersetzt sehen auch die Verdienst aus. User, die einfach nur die Paidmails runterklicken und nicht an Bonus- oder Questionmails teilnehmen werden nicht viel verdienen. Nutzt man aber alle Verdienstquellen, macht bei Rallyes mit und wirbt vielleicht auch noch das eine oder andere Mitglied sind hohe zwei bis dreistellige Beträge pro Monat durchaus machbar.

Erste Schritte vor der Anmeldung

Die Anbieter unseres Services wurden von erfahrnen Paid4-Usern ausgewählt und stellen einen soliden Start zum Geld verdienen mit Paidmails dar. Damit aber auch wirklich alles so klappt, wie gewünscht, empfehlen wir unbedingt eine extra E-Mail-Adresse für die Anmeldung bei Paidmailern zu verwenden. Dadurch hat man dann seine privaten E-Mails von den bezahlten E-Mails getrennt. Gratis Mail-Anbieter gibt es jede Menge (GMail, Yahoo, GMX, MyMail, ...)

Je nachdem, bei wievielen Anbietern Sie sich anmelden, werden Sie eventuell auch recht viel Emails bekommen. Um diese Mails flott bestätigen zu können, empfehle ich Ihnen, Ihre E-Mails mit einem vernünftigen Mail-Client wie z.B. Microsoft Outlook oder Thunderbird abzurufen. Dies nimmt zwar ein paar Minuten Einrichtungsaufwand in Anspruch, spart dann aber jeden Tag wertvolle Zeit.